VILLA OLMO
Como, Comer See

Die Villa Olmo ist definitiv eine der besten Sehenswürdigkeiten in Como.

Die Villa befindet sich im nordwestlichen Teil der Stadt, am Ende eines 500 Meter langen Spaziergangs am Seeufer, der sie mit dem Aeroclub und dem Rationalistenviertel verbindet.

Die Villa Olmo ist derzeit ein prestigeträchtiger Ort für Konferenzen, Veranstaltungen und Kunstausstellungen.

Die Villa ist ein perfektes Beispiel für den klassischen italienischen Stil. Ihre Eleganz und ihr Charme blieben auch Napoleon Bonaparte und Giuseppe Garibaldi nicht unbemerkt, die zwei der bemerkenswertesten Gäste der Villa waren.

Villa Olmo, Como
Villa Olmo, Como

Entdecken Sie Villa Olmo

Wichtigste Informationen
Besonderheiten
der Villa Olmo
Weiterlesen
Öffnungszeiten
Eintrittspreise & mehr
Weiterlesen
So erreichen
sie die Villa Olmo
Weiterlesen
Die Geschichte
der Villa Olmo
Weiterlesen
Voriger
Nächster
Planen Sie Ihren Urlaub
Die besten Unterkünfte
Von Reisenden top bewertet
Finden Sie Ihr Zimmer
Touren & Aktivitäten
Machen Sie Ihre Reise zu einem einzigartigen Erlebnis!
Finden Sie Ihr Erlebnis
Voriger
Nächster
Wichtigste Informationen

BESONDERHEITEN der Villa Olmo

Der Komplex der Villa Olmo besteht aus der Villa und den weitläufigen Gärten, die sie umgeben.

Wenn Sie sich die Villa ansehen, werden Sie sofort die neoklassizistischen Elemente bemerken, die sie schmücken. Der massive Säulengang ist mit Tondos des Bildhauers Francesco Carabelli verziert, die Platon, Solon, Thales, Sokrates und Pytaghoras darstellen und dem Gebäude so ein prächtiges Aussehen verleihen.

Die Innenräume der Villa Olmo sind reich an Gemälden, Statuen und wertvollen Stuckdekorationen. Erwähnenswert sind die erstaunlichen Fresken von Andrea Appiani und Domenico Pozzi, deren Arbeiten sich auf die Darstellung mythologischer Figuren konzentrierten (gemäß der Tradition lombardischer Villen und Paläste).

Der italienische Garten der Villa Olmo
Der italienische Garten der Villa Olmo
Villa Olmo, Como
Der Innenraum der Villa Olmo (Bild: histouring.com)

Zu den schönen Sälen der Villa gehört auch ein Theater, das auf das Jahr 1883 zurückgeht und eine perfekte Akustik bietet.

Der italienische Garten vor der Villa Olmo beherbergt einige perfekt gepflegte und symmetrische Blumenbeete sowie einen großen Brunnen und mehrere Statuen, die heidnische Götter darstellen.

Der öffentliche Park hinter der Villa hingegen zeigt die typischen Merkmale eines englischen Gartens und ist durch das Vorhandensein eines kleinen neoklassizistischen Tempels gekennzeichnet.

Die Englischen Gärten der Villa Olmo (Bild: villaolmocomo.it)
Ein Blick auf die Villa Olmo und ihre englischen Gärten (Bild: villaolmocomo.it)

Die Besucher können sich im Schatten der alten Bäume entspannen, die diesen großen und gemütlichen Park bevölkern, bevor sie ihren Stadtrundgang fortsetzen.

Zwischen den Bäumen der Villa Olmo befindet sich der Ausgangspunkt des Chilometro della Conoscenza, ein grüner Weg, der die Residenz mit anderen Villen (wie der Villa del Grumello) und mehreren Orten von naturalistischem Interesse verbindet.

ÖFFNUNGSZEITEN, EINTRITTSPREISE & mehr

Gärten: jeden Tag geöffnet, 7 - 19 Uhr
Villa: von Dienstag bis Sonntag, 10-18 Uhr. Für weitere Informationen klicken Sie hier.

Freier Eintritt. Der Sala del Duca im ersten Stock kann zu bestimmten Zeiten mit Hilfe der Kulturveranstalter der Villa besichtigt werden. Für weitere Informationen besuchen Sie die offizielle Website.

Adresse: Via Simone Cantoni 1, Como
Telefon: +39 031 252352
E-mail: infocultura@comune.como.it

SO ERREICHEN SIE die Villa Olmo

Ein schöner Weg, um vom Stadtzentrum von Como zur Villa Olmo zu kommen, ist ein entspannender Spaziergang entlang des Passeggiata Lino Gelpi. Der Spaziergang am See entlang beginnt im Herzen des Rationalistenviertels und führt Sie in etwa 15 Minuten zur Villa Olmo.

Villa Olmo, Como
Fassade der Villa Olmo
Planen Sie Ihren Urlaub

Touren & Aktivitäten

Machen Sie Ihre Reise zu einem einzigartigen Erlebnis!

DIE GESCHICHTE der Villa Olmo

Die Villa Olmo ist eine imposante neoklassizistische Residenz, die in den 1780er Jahren vom Architekten Simone Cantoni im Auftrag des Marquis Innocenzo Odescalchi erbaut wurde.

Die Villa wurde nach einer in der Mitte des Gartens gepflanzten Ulme benannt, die – leider – nicht mehr vorhanden ist.

Im Jahr 1797 empfing der Marquis namhafte Persönlichkeiten wie Napoleon und den italienischen Schriftsteller Ugo Foscolo.

Nach dem Tod von Innocenzo Odescalchi wurde die Villa Olmo 1824 von Marquis Giorgio Raimondi erworben. Raimondi nahm einige Verbesserungen am Bootshaus vor und brachte der Villa ihren früheren Glanz zurück.

Villa Olmo, Comer See

Der Marquis erhielt auch Besuch von dem letzten römisch-deutschen Kaiser Franz II., dem österreichischen Kaiser Ferdinand I. und von Giuseppe Garibaldi.

In den 1880er Jahren ging die Villa in den Besitz des Herzogs Guido Visconti di Modrone über. Seine Familie lies darin ein kleines Theater bauen, das vom Architekten Emilio Alemagna entworfen wurde, sowie einen Brunnen vor der Villa von Gerolamo Olofredi.

Nach dem Tod von Guido Visconti wurde die Villa Olmo 1925 von der Stadt Como erworben, die seither Veranstaltungen und Kunstausstellungen in der Villa organisiert.

Lesen Sie auch

Schreibe einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google